OP-Team

Interdisziplinäres
Adipositas-Zentrum
am Klinikum Werra-Meißner

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Schlauchmagen: die Operation

Um den sogenannten Schlauchmagen herzustellen, nutzt der operierende Arzt ein modernes, minimal-invasives Operationsverfahren. Dies bedeutet, dass bei der Schlauchmagen-Operation lediglich kleine Schnitte in die Bauchdecke gesetzt werden müssen, die nach der OP meistens schnell verheilen.

Dennoch ist die Schlauchmagen-OP ein gravierender Eingriff, denn der Magen wird dabei dauerhaft stark verkleinert. Der Eingriff unterstützt Patienten mit ausgeprägter Adipositas oft wirkungsvoll. Es wird unter Vollnarkose operiert.

Wie läuft die Schlauchmagen-Operation im Adipositas-Zentrum am Klinikum Werra-Meißner ab?

Durch kleine Schnitte werden bei der Operation ein spezielles Endoskop (ein sogenanntes Laparoskop) und die Operationswerkzeuge in den Bauchraum eingeführt. Das Laparoskop ermöglicht es über eine integrierte Kamera, Bilder aus dem Bauchinneren nach außen zu übertragen.

So kann der Operateur gut in den Bauch sehen, ohne dass ein großer Schnitt gemacht werden muss und ohne dass eine große Operationswunde entsteht.

Wie der Schlauchmagen durch moderne Adipositaschirurgie entsteht

Ein auf Adipositaschirurgie spezialisierter Chirurg aus dem Adipositas-Zentrum am Klinikum Werra-Meißner trennt im OP-Verlauf einen Großteil des Magens ab und vernäht den Magen so, dass ein schmaler, schlauchförmiger Magen entseht. Der Schlauchmagen verbleibt, der restliche Teil des Magens wird komplett entfernt.

BUCHTIPP

Buch Adipositaschirurgie

Adipositaschirurgie
Verfahren, Varianten und Komplikationen
von Michael Korenkov
Huber Verlag


Interdisziplinäres Adipositaszentrum am Klinikum Werra-Meißner

Standort 1:
Eschwege 

Else-Brandström-Straße 1
37269 Eschwege
Tel.: 05651 82-1611
Fax: 05651 82-1613
E-Mail

Standort 2:
Witzenhausen

Steinstraße 18-26
37213 Witzenhausen
Tel.: 05542 504-560
Fax: 05542 504-562
E-Mail

Das interdisziplinäre Adipositaszentrum gehört zum Klinikum Werra-Meißner und bietet Patienten mit Adipositas die Möglichkeit, sich untersuchen und behandeln zu lassen. Darüber hinaus werden Nachsorgekonzepte für eine nachhaltige Gesundheitsförderung angeboten.

Standort 1: Eschwege 
Interdisziplinäres Adipositaszentrum am Klinikum Werra-Meißner
Else-Brandström-Straße 1
37269 Eschwege
Tel.: 05651 82-1611
Fax: 05651 82-1613
E-Mail

Standort 2: Witzenhausen
Interdisziplinäres Adipositaszentrum am Klinikum Werra-Meißner

Steinstraße 18-26
37213 Witzenhausen
Tel.: 05542 504-560
Fax: 05542 504-562
E-Mail

© Klinikum Werra-Meißner GmbH | Impressum

Datenschutz