OP-Team

Interdisziplinäres
Adipositas-Zentrum
am Klinikum Werra-Meißner

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Duodenalswitch

Insbesondere bei Vorliegen eines sehr starken Übergewichts – in der Regel bei einem BMI über 50 oder über 60 – werden oft Bypassverfahren angewendet. Zu diesen gehört auch der sogenannte Duodenalswitch . Dieses Verfahren der Adipositaschirurgie wirkt sowohl restriktiv als auch malabsorptiv. Der Magen und die Verdauungspassage sind also von diesem Verfahren betroffen.

Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der biliopankreatischen Diversion. Der Operateur erzeugt einen Schlauchmagen und verkürzt den Dünndarm. Die Duodenalswitch-Operation greift weitreichender in den Organismus ein als der Magenbypass und viele andere Operationsmethoden der Adipositaschirurgie.

Der Gewichtsverlust durch den Duodenalswitch ist daher oft höher, allerdings können – falls der Patient keine Gegenmaßnahmen trifft – auch stärkere Mangelerscheinungen auftreten. 

Duodenalswitch , Teil der interdisziplinären Möglichkeiten im Adipositas-Zentrum am Klinikum Werra-Meißner

Ein wichtiger Vorteil des interdisziplinären Adipositas-Zentrum s am Klinikum Werra-Meißner ist es, dass die Duodenalswitch-Operation hier in ein Gesamtkonzept eingebunden ist. Dies bedeutet für Patienten, dass sie das Thema

Adipositas ganzheitlich angehen können. Die Chance, den eigenen Lebensstil erfolgreich umzustellen, wird dadurch gefördert. Neben dem Einsatz eines Duodenalswitch s können Patienten je nach Bedarf z.B. eine Ernährungsberatung, eine Verhaltenstherapie oder andere Leistungen in Anspruch nehmen. Selbstverständlich werden nach der Duodenalswitch-OP (falls notwendig) auch Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel verschrieben.

Duodenalswitch mit Schlauchmagenresektion
Duodenalswitch mit Schlauchmagenresektion

BUCHTIPP

Buch Adipositaschirurgie

Adipositaschirurgie
Verfahren, Varianten und Komplikationen
von Michael Korenkov
Huber Verlag


Interdisziplinäres Adipositaszentrum am Klinikum Werra-Meißner

Standort 1:
Eschwege 

Else-Brandström-Straße 1
37269 Eschwege
Tel.: 05651 82-1611
Fax: 05651 82-1613
E-Mail

Standort 2:
Witzenhausen

Steinstraße 18-26
37213 Witzenhausen
Tel.: 05542 504-560
Fax: 05542 504-562
E-Mail

Das interdisziplinäre Adipositaszentrum gehört zum Klinikum Werra-Meißner und bietet Patienten mit Adipositas die Möglichkeit, sich untersuchen und behandeln zu lassen. Darüber hinaus werden Nachsorgekonzepte für eine nachhaltige Gesundheitsförderung angeboten.

Standort 1: Eschwege 
Interdisziplinäres Adipositaszentrum am Klinikum Werra-Meißner
Else-Brandström-Straße 1
37269 Eschwege
Tel.: 05651 82-1611
Fax: 05651 82-1613
E-Mail

Standort 2: Witzenhausen
Interdisziplinäres Adipositaszentrum am Klinikum Werra-Meißner

Steinstraße 18-26
37213 Witzenhausen
Tel.: 05542 504-560
Fax: 05542 504-562
E-Mail

© Klinikum Werra-Meißner GmbH | Impressum

Datenschutz